Standort

  • Standort: Frankfurt
  • zertifiziertes Rechenzentrum nach ISO27001, ISAE-3402 und PCI-DSS
  • Größe: 67.000 m² RZ-Gelände, 25.000 m² Colocation-Fläche
  • 140 GBit/s Backbone, direkte Anbindung zum deutschen Internetaustauschknoten DE-CIX
  • Einsatz eigener Server- und Netzwerkhardware
  • Direkter Zugriff durch Mitarbeiter von Tralios IT
  • Betreiber: Telehouse Deutschland GmbH, Tochter der KDDI Corporation

Sicherheit

  • 24/7 Sicherheitspersonal vor Ort
  • 24/7 besetzter Leitstand auf dem Gelände - Störmeldungen werden über zentrales Kontrollsystem gemeldet
  • 24/7 Bewachung und bei Bedarf Begleitung durch zertifiziertes Werkschutzpersonal
  • Videoüberwachung mit Aufzeichnung über einen Zeitraum von 3 Monaten
  • Zutrittssystem mit kontaktlosem Ausweissystem und Dokumentation
  • Detektierte Zaunanlage zur Abgrenzung des Geländes
  • ISO 27001-Zertifizierung
  • PCI-DSS-Zertifizierung
  • ISAE-3402-Zertifizierung
  • Ökostrom-Zertifizierung
  • Tier-3Plus-Standard

   

Brand- und Wasserschutz

  • Optische / thermische Brandmelder auf zwei Ebenen (Rohdecke und Doppelboden)
  • Aktive Brandlöschung durch Inergen-Löschanlagen
  • Brandfrüherkennung (RAS System)
  • Auswahl zwischen Räumen mit aktivem oder passivem Brandschutz
  • Telehouse verfügt über den größten Vorrat an Inergenflaschen in Europa

Netzwerkanbindung

  • Backbone mit einer Kapazität von über 140 GBit/s und Anbindung an die wichtigsten Eye-Ball Provider
  • Direkte Anbindung zum deutschen Internetaustauschknoten DE-CIX
  • Peerings zu allen namhaften Providern (Deutsche Telekom, Unitymedia, Kabel Deutschland, etc.)
  • Unmittelbarer Anschluss an den Frankfurter Glasfaserring
  • Neutrale Auswahl von Carriern und somit Zugang zu nationalen und internationalen Netzbetreibern
  • Einsatz neuester WDM-Technologie
  • Extrem niedrige Latenzen und hohe Datenraten durch Nutzung hochqualitativer Transit Provider
  • Langfristige Partnerschaft mit Juniper Networks für die Erweiterung und den dauerhaften Ausbau des Netzwerks

Stromversorgung

  • Eigenes Umspannwerk auf dem Rechenzentrumsgelände
  • N+1 redundante, USV-gesicherte Stromversorgung mit Batterie-Backup
  • Notstromversorgung mit einer Gesamtleistung von 21 MVA
  • 14 Dieselgeneratoren
  • Der RZ-Betrieb kann bei Stromausfall 3 Tage unter Volllast aufrecht erhalten werden
  • Stromversorgung von bis zu 8kW pro Rack


Klimatisierung & Umgebung

  • N+1 redundant ausgelegte Klimatisierungssysteme
  • Konstante Raumtemperatur von 24°C +2/-4°C
  • Temperatur in den Rechenzentren wird mittels Sensoren überwacht
  • Relative Luftfeuchtigkeit von 50% +/-15%
  • 5+1 Kaltwassersätze mit jeweils 440 kW
  • Bis zu 1 kW/qm Kühlleistung
  • Luftaustausch erfolgt 1,5-mal pro Stunde
  • Hauseigener Brunnen am Standort Frankfurt
  • Doppelboden-Höhe von 30 – 70 cm
  • Raumhöhe: 270 bis 430 cm
  • Wände in F-90 Qualität
  • Keine wasserführenden Rohre in den RZ-Flächen
  • Rohbodentragkraft beträgt 5 bis 15 kN/qm