Das war das Jahr 2015

Das war das Jahr 2015

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und wir fragen uns, was haben wir eigentlich „geschafft“? Einen zusammengefassten Überblick über die großen Änderungen finden Sie im Folgenden.

Ein neues Zuhause für Server

Nachdem der Platz im Rechenzentrum IPC-3 der TelemaxX für uns langsam knapp wurde, haben wir Anfang des Jahres zusätzlichen Rackspace im neuen Rechenzentrum IPC-4 bezogen. Dies garantiert eine gute Anbindung der beiden Locations untereinander und die bekannt gute Verfügbarkeit und Service, die wir bei TelemaxX bisher gewohnt sind. Im neuen Rechenzentrum wurde zunächst ein Backupsystem installiert, kurz darauf folgten weitere Server und ein neuer Redundanz-Cluster auf DRBD-Basis.

Mehr Überwachung

Überwachung war ein Thema, das 2015 in der Presse heiß diskutiert wurde. Auch wir arbeiten regelmäßig an der Überwachung, allerdings an der Überwachung von Servern. So haben wir neben vielen kleinen Detailverbesserungen in diesem Jahr ein zentrales Logging in Graylog eingeführt, welches uns eine Live-Auswertung der Log-Dateien ermöglicht. Diese projizieren wir nun in unserem Büro und sind so stets informiert, was auf den Servern los ist. Aber auch das Hardware-Monitoring haben wir deutlich ausgeweitet, sei es mit eigenen Temperatur- und Feuchtesensoren in den Rechenzentren, der Überwachung von Server-Netzteilen oder der verbesserten Überwachung von Festplatten.

Neue Software

Die Einführung eines zentralen Konfigurations-Managements, in unserem Fall mit dem Automatisierungs-Tool Ansible, hat uns einen guten Teil des Jahres beschäftigt. Gerade das Abbilden individueller Server-Konfigurationen, wie wir sie unseren Kunden anbieten, war hier eine Herausforderung. Daneben musste natürlich auch immer der verlässliche Betrieb gesichert sein. Rund 1000 neue Software-Pakete haben wir im Laufe des Jahres installiert um die Systeme aktuell zu halten. Unter anderem haben wir dabei das Datenbanksystem MySQL auf Version 5.6 aktualisiert, die PHP-Version 5.4 entfernt (hier steht bereits Version 7 in den Startlöchern) und unsere Anti-Spam-Lösung grundlegend überarbeitet. Regelmäßige sicherheitskritische Aktualisierungen, beispielsweise mehrfache Security-fixes in OpenSSL, sollten hierbei ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.

Neu im Team

Seit Anfang des Jahres unterstützt uns Simon Fromme besonders bei der Weiterentwicklung unserer Monitoring-Agents auf den Servern, sowie bei der Erweiterung unseres Management-Daemons. Mitte des Jahres kam Fabian Rohrka ins Unternehmen. Er hat seither viele Verbesserungen und Erweiterungen in unserem Kundencenter vorangebracht. Und schließlich ist seit Oktober Sławomir Jaranowski im Rahmen eines studienbegleitenden Praktikums bei uns. Er kümmert sich momentan um den Ausbau unserer Test-Systeme zur Qualitätssicherung.

Neu im Netz

Eigentlich erstaunlich wenig Zeit hat uns die Umsetzung unserer neuen Webseite gekostet. Das stylische Design wurde von unserem Partner, der trendmarke Werbeagentur aus Stuttgart erstellt. Die Umsetzung mit unserem Content Management System haben wir dann selbst übernommen. Das Ergebnis finden wir sehr gelungen.

Und natürlich immer für Sie da

Rund 1200 Telefonate haben wir geführt und etwa doppelt so viele E-Mails versendet. Die erste E-Mail versendeten wir dieses Jahr bereits am 01.01.2015 um 10:11 Uhr, die letzte vermutlich am 31.12. im Laufe des Nachmittags. Wir sind für Sie da. Auch 2016 soll sich daran nichts ändern. Wir setzen weiterhin auf Qualität und Kundenzufriedenheit.